SAB Aktuell

Default Image

Ager Vöcklabruck

Download für Ager Vöcklabruck Betriebsordnung mit Fangliste Onlinelizenz (Word)

Bestimmungen 2022 für die Ager-Vöcklabruck:

  1. Ager: Von der Fischereigrenze ca.500 oberhalb des Kraftwerks der Energie AG (sichtbar durch eine Tafel „Fischereigrenze SAB Vöcklabruck), bis zur Einmündung der Vöckla (Vöckla - Ager Zusammenfluss). Elektrowerksbach: Gesamte Länge ausgenommen der jeweiligen Werksgelände.
  2. Es darf mit einer Rute und einem Köder gefischt werden. Erlaubte Fangmittel: Alle Köder ausgenommen Lebendköder.
  3. Äschen und Huchen sind ganzjährig geschont. Die Jahresausfangmenge ist mit 20 Stück Forellen begrenzt. Pro Tag dürfen nicht mehr als insgesamt 2 Stück Forellen, Barben, Karpfen, Schleien, Hechte, Waller und Aale aus dem Gewässer entnommen werden. Nach Erreichen des Fanglimits von zwei Stück der genannten Arten ist das Fischen für diesen Tag sofort einzustellen. Aitel unterliegen keiner Fangbeschränkung.
  4. Gefangene Fische, die dem Gewässer entnommen werden, müssen sofort getötet werden.
  5. Jeder entnommener Fisch ist unverzüglich in die Fangliste einzutragen.
  6. Gesetzliche Schonzeiten und Brittelmaße sind einzuhalten.
  7. Für eventuelle Sach- und/oder Personenschäden haftet der Lizenznehmer.
  8. Die Verletzung dieser oder gesetzlicher Bestimmungen zieht den ersatzlosen Entzug der Lizenz nach sich.
  9. Die Fischerei darf von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang ausgeübt werden.

Das Befischen der Ager Vöcklabruck ist ausschließlich Mitgliedern des SAB - Vöcklabruck vorbehalten. Für die Befischung benötigen Sie eine Fischerkarte und eine gültige Jahresfischerkarte (vormals Lizenzbuch) für das Land Oberösterreich. Die Jahresfischerkarte ist bei der Fischerei stets mitzuführen.Als Jugendliche gelten Personen vom 12. bis einschließlich 18. Lebensjahr. Schüler müssen bei einer Kontrolle ihren Schülerausweis vorweisen. Das Befischen der Ager Vöcklabruck ist ausschließlich Mitgliedern des SAB - Vöcklabruck vorbehalten.
Mit Tageskarten kann ausschließlich vom 01.07. bis 31.08. eines jeden Angeljahres gefischt werden.
Als Jugendliche gelten Personen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr.

Die Gültigkeit aller Lizenzen bezieht sich ausschließlich auf das Ausstellungsdatum und kann nicht auf das Folgejahr übertragen werden. Für nicht voll ausgenutzte Lizenzen kann keine Rückvergütung gewährleistet werden.

INFO: Fangliste für Ager Vöcklabruck

Die roten Felder sind für Forellen reserviert, da man so leichter die Übersicht behält. Aitel sind unbegrenzt fangbar. Es genügen auch Striche für Aitel in der Spalte für Weißfische. Falls die Fangliste zu klein wird, kann man sie einfach kopieren.

Diese Fangstatistik ist unbedingt sorgfältig auszufüllen, wobei jeder getötete Fisch sofort in die dafür vorgesehene Rubrik eingetragen werden muss. Statistik unbedingt am Ende der Saison an das Büro des SAB senden. Widrigenfalls kann dem Betroffenen für das Folgejahr keine Lizenz ausgestellt werden.

Ager Vöcklabruck: Wegbeschreibung und Fischereigrenze

Streckenbeschreibung der Ager Vöcklabruck ohne Werksbach. Obere Reviergrenze beim Pegelhaus in der Dürnau. Hier beginnt die Strecke der Ager Vöcklabruck. Unterhalb der oberen Reviergrenze befindet sich eine flache Rieselstrecke.
Beginnender Stillwasserbereich oberhalb des Kraftwerkes der Energie AG. Staubereich oberhalb des Kraftwerkes der Energie AG. Schwallbereich unterhalb des Kraftwerkes mit Fischtreppe. Genügend Abstand halten!! Ruhig fließender Streckenabschnitt unterhalb des Kraftwerkes der Energie AG.
Ausleitung des Werkbaches für die Kraftwerke der Braun Gesellschaft m.b.H. Wegbeschreibung bis zum Schaumberger Wehr mit Fischtreppe. Staubereich des Kraftwerkes der Braun Gesellschaft m.b.H. Unterhalb des Kraftwerkes der Braun Gesellschaft m.b.H. befindet sich eine Fischaufstiegshilfe. Abstand halten!!
Flacher Fließbereich unterhalb des Braun Kraftwerkes. Fischtreppe beim Schaumbergerwehr. Abstand halten!! Ruhige Fließstrecke unterhalb vom Schaumbergerwehr. Störsteine kurz vor der Einmündung des Werksbaches.
Einmündung des Werksbachs. Stark strömender Abschnitt unterhalb der Holzbrücke in Schalchham. Reviergrenze beim Zusammenfluß der Vöckla in die Ager. Ab hier beginnt die Ager Fliegenstrecke. Wegbeschreibung vom Schaumberger Wehr bis zur unteren Reviergrenze.
Ager Vöcklabruck Werksbach: Wegbeschreibung und Fischereigrenze
Streckenbeschreibung des Ager Werksbachs. Einleitung des Werksbaches mit Schleusentor zur Wassermengenregulierung. Gerader Streckenabschnitt nach der Einleitung des Werksbaches aus der Ager Vöcklabruck. Störsteine und Totholz prägen diesen Gewässerabschnitt.
Ruhig dahinfließender Abschnitt oberhalb der Brücke in der Dürnau. Flacher Flussabschnitt oberhalb der Brücke in der Dürnau. Flacher Flussabschnitt unterhalb der Brücke in Richtung Eternitwerke. Erste Brücke unterhalb der Eternitwerke.
Brücke an der Gmundnerstrasse unterhalb der Fa. Braun Gesellschaft m.b.H. Brücke oberhalb des Kraftwerkes der Fa. Braun Gesellschaft m.b.H. Letztes Teilstück vor dem Kraftwerk Fa. Braun Gesellschaft m.b.H. Einmündung des Werksbaches in die Ager Vöcklabruck.

Facebook
Twitter
Youtube

A- A A+