FAQ Sportanglerbund Vöcklabruck

FAQ IconFragen und Antworten des SAB

Um eventuelle Fragen zu SAB im vorhinen abzuklären haben wir für Sie einige Fragen und Antworten zusammengestellt.
Hier finden Sie die häufigst gestellten Fragen. Sollten Sie keine passende Antwort finden schreiben Sie uns Ihr Anliegen in KONTAKTE


  • Wann und wer darf am Irrsee mit dem E- Motor fahren. Open or Close

    In den Fischereibestimmungen für den Zeller Irrsee ist die Benützung des E- Motors wie folgt festgelegt. Mit der "Bootsjahreskarte mit E - Motor" ist das Befahren des Irrsees mit dem E – Motor erlaubt. Man braucht also eine Bootsjahreskarte mit E- Motor um mit dem Motor am Irrsee fahren zu dürfen. Mit Tages- oder Wochenlizenzen ist die Verwendung eines E-Motors verboten. Der Erwerb einer Bootsjahreskarte mit E - Motor ist erst ab dem Erreichen der Volljährigkeit möglich.

  • Ab wann brauche ich als Uferangler eine Bootslizenz? Open or Close

    Wenn man als Uferangler ein Boot benützt um Futter oder Angelgerät (Köder, Marker usw.) in den See auszubringen, benötigt man auch eine Bootslizenz. Das bedeutet, auch zum Transport von Angelgerät über den See zu einer Angelstelle am Irrsee ist eine Bootsjahreslizenz zwingend.

  • Verwendung des E – Motors beim Schleppfischen Open or Close

    Beim Schleppfischen ist die Verwendung des Elektromotors vom 1. Mai bis 31. Dezember gestattet. Pro Boot dürfen nicht mehr als 3 Ruten verwendet werden. Vom 1. Jänner bis 30. April ist während des Schleppfischens der Elektromotor hochzuklappen.

  • Braucht beim Schleppangeln jeder Angler eine Bootslizenz mit E- Motor? Open or Close

    Beide Angler müssen eine Bootskarte für E Motor besitzen. Es wird ja meistens abwechselnd mit dem Motor gefahren und gefischt wird ja auch von beiden im Boot sitzenden Anglern. Man fischt also von einem Boot mit E Motor, daher braucht man auch die entsprechende Lizenzen.

  • Wieviel Ruten dürfen 2 Angler beim Schleppen auslegen? Open or Close

    Die Regelung mit 3 Ruten gilt pro Boot und nicht pro Angler. Durch die Fischerei mit Sideplaner ist diese Regelung notwendig geworden. Es würden sonst wenige Boote den See mit Planerboards belegen. Der Irrsee ist auf Grund seiner Größe für eine derart ausufernde Schleppfischerei einfach nicht geeignet.

  • Wie bringe ich am Irrsee ein Boot zu Wasser und wo kann ich es einlagern. Open or Close

    Es gibt die Möglichkeit, nach Absprache mit Grundstücksbesitzern, Boote in den Irrsee einzubringen. Hier muss man sich selbst informieren. Eine kleine Inforunde um den See ist in dieser Sache hilfreich. Auch verweisen wir an dieser Stelle auf den Text betreffend das Uferbetretungsrecht in der Betriebsordnung Zeller/Irrsee. Zusätzlich hat unser Verein und das Konsortium Zeller Irrsee, bei der Konsortialhütte in Zell am Moos, eine sehr schöne und befestigte Slipanlage errichtet, die selbstverständlich unseren Mitgliedern offen steht. Ab und zu ist die Zufahrt durch einen kleinen Schranken versperrt. Den Schlüssel für diesen Seezugang gibt es bei unserer Ausgabestelle Mangelberger. Bitte vorher anmelden. Die Slipanlage ist durch den Schranken aber nur für ein einmaliges Slippen im Jahr geeignet. Das heißt, Boot im Frühjahr rein und zum Saisonende wieder raus. Falls Sie Ihr Boot am Vereinsplatz befestigen wollen, müssen Sie auf jeden Fall Vereinsmitglied sein und zusätzlich ein Ansuchen stellen.

  • Kann man als SAB Mitglied sein Boot am SAB Platz über den Winter lagern. Open or Close

    Ja. Allerdings muss jedes Jahr vorher Kontakt mit dem Platzwart aufgenommen werden. Ist der Platzwart einverstanden, so ist das Einlagern in Ordnung. Aber nur unter der Voraussetzung, dass das Boot im Frühjahr sofort wieder entfernt wird. Die Grasnarbe darf durch zu langes ablagern im Frühjahr auf gar keinen Fall beschädigt werden. Der Kontakt mit dem SAB Platzwart kann über das SAB Sekretariat hergestellt werden.

  • Kann ich eine Uferlizenz in eine Bootslizenz umtauschen. Open or Close

    Ja. Sie müssen bei jener Ausgabestelle wo sie die erste Lizenz gekauft haben, den Umtausch gegen den entsprechenden Aufpreis durchführen. Anders ist es nicht möglich, da wir sonst Probleme mit unserem Abrechnungssystem bekommen.

  • Kann ich auch als Nichtmitglied am Irrsee Lizenzen beziehen. Open or Close

    Außer Jahreslizenzen (die sind ausschließlich SAB Mitglieder vorbehalten) sind Tages und Wochenlizenzen auch für Gastangler aufgelegt. Mit diesen Lizenzen können Sie auch vom Boot aus fischen. Ausgenommen ist der Einsatz eines E – Motors. Dieser ist ausschließlich Jahreslizenznehmern vorbehalten die im Besitz einer Bootsjahreskarte mit E-Motor sind. Sie brauchen also nur bei einer unserer Ausgabestellen eine Irrsee Tages oder Wochenlizenz lösen und einem uneingeschränkten Angelvergnügen steht nichts mehr im Wege.

  • Dürfen Kinder am Irrsee gratis mitangeln. Open or Close

    Ja. Kinder unter 12 Jahren benötigen aber ein gültiges OÖ. Lizenzbuch. Für Kinder gibt es bei unseren Ausgabestellen am Irrsee eine eigene kostenlose Lizenz in Form eines Pickerls die in das Lizenzbuch des Kindes eingeklebt werden muss. Mit dieser Gratislizenz dürfen Kinder die Fischerei mit einer Angelrute und einem Köder vom Ufer und Boot unter Aufsicht eines Fischereiberechtigten ausüben. Nur die Hegene ist für Kinder dieses Alters tabu. Es wäre auch zu gefährlich, denn ein Kind in diesem Alter kann mit einer Hegene mit Sicherheit noch nicht umgehen. Auch gab es Vorfälle, wo der Vater seine Kinder ins Boot setzte nur um mehr Ruten auslegen zu können. Gegen einen Haken gibt es allerdings keinen Einwand. Sollte das Kind eine Maräne fangen, so muss diese in die Fangliste des jeweiligen erwachsenen Lizenznehmers eingetragen werden, da ja das Kind mit dem Fischereiberechtigten mitangelt.

  • Wie ist die Fischentnahme am Irrsee geregelt. Open or Close

    Die Fischentnahme ist in der Betriebsordnung Zeller Irrsee festgelegt. Die erlaubte Fangmenge pro Tag sind 4 Stück Maränen, plus 2 Stück der genannten Fischarten, plus 1 Seeforelle. In der Praxis schaut das so aus. Sie können 4 Maränen fangen und anschließend noch auf Karpfen fischen oder auf Raubfischjagd gehen. Selbstverständlich unter Berücksichtigung der pro Jahr erlaubten Entnahmemenge. Ein sofortiger Eintrag der gefangenen Fische in die Fangliste ist verpflichtend und wird auch kontrolliert.

  • Fischen in der Schonzeit Open or Close

    Das Angeln auf Fische in der Schonzeit ist grundsätzlich untersagt. Nehmen wir als Beispiel den Karpfen. Der Karpfen hat im Mai Schonzeit und damit darf auf Karpfen auch nicht gezielt geangelt werde. Gezielt heißt, mit Karpfenköder aller Art, auf Grund oder mit der Schwimmerangel zu befischen.

  • Wo kann ich am Irrsee vom Ufer angeln. Open or Close

    Ostufer
    Öffentliches Bad am Seebeginn (von Mondsee kommend) in Tiefgraben. Im Frühjahr und Herbst ganztags (noch kein Badebetrieb). Im Sommer frühmorgens oder spätabends, da es sonst unweigerlich zu Kollisionen mit Badegästen kommt. Promenade in Zell am Moos. Öffentliches Bad in Zell am Moos. Es gelten dieselben Verhaltensregeln wie bei den anderen Bädern. Mündungsbereich Ramsauer Bach. Öffentliches Bad in Laiter

    Westufer
    Am Seebeginn (von Mondsee kommend) beim Gasthof Pöllmann befindet sich in einer Schilfschneise ein guter Angelplatz für Karpfen. Der Seezugang ist privat und darf nicht mit dem Auto befahren werden. Ein kurzer Fußmarsch dem Schilf entlang und man ist hier sehr oft ungestört. SAB Vereinsplatz. Hier können sie als Vereinsmitglied parken und natürlich auch unser Grundstück nützen. Fischen und Grillen ist hier kein Problem. Ansonsten ist das Westufer schwer zugänglich. Es gibt allerdings noch versteckte Plätze die sich sehr gut für Uferangler eignen. Hier ist eine Informationstour von Vorteil. Im Übrigen bin ich mir sicher dass sie im Verlaufe ihres Angeljahres noch etliche Angelplätze finden werden. Bei Privatplätzen bitte vorher den Grundbesitzer kontaktieren. Am Irrsee gilt das Oberösterreichische Uferbetretungsrecht. Der genaue Wortlaut ist auf unserer Homepage nachzulesen. Wir verweisen zusätzlich auf unsere Infoseite Irrseewegweiser.

  • Darf man am Irrsee ein offenes Feuer machen. Open or Close

    In den ausgewiesenen Naturschutzzonen sind Lagerfeuer zum Schutz der Vegetation streng verboten. Diese Zonen sind auf der Homepage des Vereines angeführt. Das Feuermachen im öffentlichen Bereich ist auch generell verboten. Es kann daher von seitens eines Naturschutzwacheorganes oder der Polizei zu Anzeigen kommen. Es gibt aber Feuerstellen die sich auf Privatplätzen befinden und auch entsprechend gesichert sind. Eine solche Feuerstelle befindet sich auch auf unserem Vereinsplatz. Hier steht einem Grillvergnügen nichts im Wege.

  • Zelten am Irrsee. Open or Close

    Das Zelten im Naturschutzgebiet Zeller/Irrsee ist grundsätzlich untersagt. Ausgenommen sind, außerhalb der ausgewiesenen Naturschutzzonen, Zelte ohne Boden oder sogenannte Schirmzelte. Diese Zonen sind auf der Homepage des Vereines angeführt. Nach dem Fischgang müssen diese Unterstände jeden Tag wieder abgebaut werden.

Facebook
Twitter
Youtube

A- A A+